Mittwoch, 16. April 2014

Polster Nine-Patch

Es ist nun 3 Jahre her, das ich meine erste Patchwork und Quilt-Erfahrungen machte. Durch eine Kurs von nur 4 Abenden habe ich meine Liebe dazu entdeckt.
Viele kleine und wenige großen Werke sind entstanden.
Ist man einmal vom Fieber gepackt, kann man kaum an einem Stoffladen vorbei gehen. Noch so kleine Stoffstücke werden aufgehoben, man könnte sie ja noch für irgend etwas gebrauchen.
Jetzt habe ich mir einmal vorgenommen meine UFO´s  fertigzustellen und ein paar (den größten Teil) meiner "lagernden" Stoffe zu verarbeiten.
 
 
Meine allererste Arbeit Im Kurs war ein Neunerblock, den ich dann später zu Polstern verarbeitet habe.
 
 
Den ersten Polster habe ich mit der Maschine gequiltet.
 
 
Der 2. mit der Hand. Er gefällt mir persönlich viel besser, es steckt auch mehr Arbeit dahinter.
 
 
Im Großen und Ganzen war ich für meine ersten Patchwork-versuche zufrieden.
Es wurden fast ausschließlich Stoffe von alten Hemden, Blusen und Röcken verwendet. Nur der einfarbige Stoff stammte vom Möbelschweden.
Es fasziniert mich noch immer, wie man aus kleinen und größeren Resten wieder etwas "Ganzes" zaubern kann.
 
Mehr Kissen könnt Ihr hier bewundern.


Kommentare:

  1. Schön genäht und beschrieben, geht mir ähnlich.
    Freut mich, dass Du Deine Upcycling-Kissen mit zur Kissenschlacht bringst, sind sehr schöne Bezüge mit gekonnter Farb- und Flächenaufteilung, der dunkle Rahmen mit dem Rot-Akzent rahmt perfekt ein.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Über Patchwork hab ich mich noch rüber getraut. Deine Kissen sind dir sehr schön gelungen.
    Danke für dein liebes Kommentar und die Links für Barcelona. Jetzt hab ich für's Wochenende was zu lesen am Donnerstag geht es ja schon los.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen