Dienstag, 18. Februar 2014

Marketbag

Ich habe diese Einkaufstasche für die Musiklehrerin meiner Kinder genäht.
Dieses Mal fertigte ich den oberen Teil nach "paper piecing" Methode.
 


 
Diese Methode ist sehr zeitaufwendig, da man nach jeder Naht bügeln sollte.
Aber man wird durch das super Ergebnis entschädigt.
 
Für weiter creative Werke seht bitte hier und hier und da.

Kommentare:

  1. Sieht toll aus. Noten sehen einfach immer gut aus.

    AntwortenLöschen
  2. Eine superschöne Notentasche!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Paper piecing ist mir gar nicht geläufig, aber man lernt nie aus.
    Die Tasche gefällt mir sehr gut und würde auch zu meiner Linkparta 12 Monate 12 Taschen passen:

    http://schillersplatzli.blogspot.co.at/2014/02/12-monate-12-taschen-februar.html

    Es geht darum Alternativen zur Plastiktasche zu nähen, häkeln usw.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, danke für dein Angebot den Post zu verlinken.
      Ich habe es soeben erledigt.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Wunderschöne Papier-Gedulds-Nadelei mit persönlichem Motiv, wer braucht da noch Plastiktüten. Von mir gibt es hier Note 1.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Einfach genial, ich bin fasziniert! LG Fädchen

    AntwortenLöschen
  6. Paper piecing" Methode" kannte ich bis jetzt nicht, aber Deine Tasche ist toll geworden !
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
  7. Deine Noten sind klasse geworden!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen